3BK zu Besuch im Hangar 7

Am 20. Jänner war es so weit. Unsere Gruppe, bestehend aus Simon, Clemens, Nico und Tobias, führte unser BPQM-Projekt, nämlich eine Exkursion nach Salzburg, welches wir im Laufe des ersten Semesters genau geplant und organisiert hatten, durch.

Unsere Reise startete frühmorgens am Linzer Hauptbahnhof – mit dem Zug fuhren wir nach Salzburg. Dort besichtigten wir den Hangar 7, durch den uns ein passionierter Pilot führte. Nach der interessanten und sehr informativen Besichtigung von Flugzeugen, Hubschraubern und Rennautos machten wir uns auf den Weg in die historische Innenstadt. Nach einem ausgiebigen Mittagessen besichtigten wir das Haus der Natur. Im Museum, welches sich auf mehrere Etagen gliedert, sahen wir u.a. Reptilien und Insekten aber auch – ganz neu –  die Geschichte der Raumfahrt. Auch die Aquarienwelt mit Süß- und Salzwasserfischen im Erdgeschoß hinterließ einen bleibenden Eindruck.

Gegen Abend machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum Bahnhof. Dieser führte uns einmal quer durch die Altstadt und wir genossen das abendlichen Flair der Stadt. Nach einer kurzweiligen Zugfahrt verabschiedeten wir uns am Linzer Bahnhof.

Nicht nur für unsere zwei Mitschüler, die einmal Pilot werden wollen, war der Tag wunderbar. Auch unsere Begleitlehrerinnen haben den Tag genossen – sie mussten sich ausnahmsweise um nichts kümmern. 😉