Die beste Geschäftsidee ist gesucht!

Mag. Franz Vavti

Im laufenden Schuljahr nehmen die Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgänge der HAK am Wettbewerb mit dem Titel „Idea Challenge – beste Geschäftsidee“ teil. Im Rahmen des Unterrichts aus BPQM wird auf diesen Wettbewerb vorbereitet.

Nachdem die Teilnehmer unter der Betreuung des Lehrers die Grundkonzepte ausgearbeitet haben, kann von einem externen Coaching Gebrauch gemacht werden. Dieses wurde an der Schule durch Herrn Mag. Franz Blöchl (Kreditprüfer der UniCredit-Bank Austria, Linz) durchgeführt.

Die Schwerpunkte des Coachings lagen in der Herausarbeitung des Innovationsgehaltes und der Realisierbarkeit der jeweiligen Idee. Weiters wurden diverse Anregungen und Vorschläge zur Verbesserung der Ausarbeitungsqualität der Arbeiten diskutiert, wie z.B. Aufbereitung der Financials.

Die Ideen sind breit gestreut – am Ausfeilen der Ideen wird noch weiter gearbeitet- danach geht es in die Finalisierungsphase, dh. es erfolgt eine schulinterne Qualifikation, denn für den Wettbewerb können nur zwei Themen je Schule eingereicht werden.

Einige Rückmeldungen der beteiligten Schülerinnen und Schüler:

„Mir erschien das Coaching sehr nützlich, da uns auf konstruktive und sachliche Art die Verbesserungsvorschläge beigebracht wurden“ Tanja (3AK)

„Ich finde, dass der Coach sehr hilfreich war, um uns auf einige Dinge aufmerksam zu machen, die wir noch nicht perfekt ausgearbeitet hatten. Es war interessant zu sehen, wie jemand auf unsere Geschäftsidee reagiert, der unseren Businessplan zum ersten Mal gesehen hat. Ich glaube, mit den Verbesserungsvorschlägen können wir unseren Businessplan noch um vieles verbessern“ Laura (3AK)

 „Die Tipps waren sehr hilfreich und werden uns dabei unterstützen, unseren Businessplan zu verbessern. Es war auch sehr interessant mehr über den Tätigkeitsbereich des Coaches in der UniCredit Bank zu erfahren.“ Josef (3BK)

„Es ist gut eine Meinung von einem Erfahrenen zu hören. Er war sehr gut informiert und konnte jedem einen Verbesserungsvorschlag geben. Seine Kritik war begründet und hilfreich. Ich persönlich bin jetzt gut informiert, was mein Team und ich an unserem Projekt verbessern können.“ Sabrina (3BK)

„Interessante und lehrreiche Erfahrung. Das Coaching hat uns nähere Informationen und eine wichtige Rückmeldung zu unserer bisherigen Arbeit gegeben.“ Verena (3BK)

Auch die Rückmeldung des Coaches wurde eingeholt:

„Für mich ist es immer wieder überraschend, welche Ideen von den Schülern „geboren“ werden. Durch das Engagement der Schüler und die Teilnahme an der Diskussion bezüglich der Details/Hintergründe der Geschäftsidee wird das Coaching stets zu einer interessanten und kurzweiligen Unterrichtsstunde.  
Als Absolvent der HAK Freistadt war für mich dieses Coaching etwas Spezielles, da ich wieder an meine eigene Schulzeit erinnert wurde.“ (Mag. Franz Blöchl)

Im Namen der HAK Freistadt bedanke ich mich auf diesem Weg bei Herrn Mag. Franz Blöchl für das Coaching und bin schon gespannt auf den Ausgang der internen Qualifikation.