In Dublin’s Fair City …

Mag. Manfred Luimpöck

Großes Glück bescherte der Wettergott unserer 3AK, die sich heuer für eine Sprachwoche in Dublin entschieden hatte. Nur einige Tage zuvor hatte ein Schneesturm für Ausnahmezustand gesorgt, der Anblick der tief verschneiten Wicklow Mountains und Schneehaufen in der Innenstadt boten einen seltenen Anblick. Der irische Regen hielt sich jedoch in der zweiten Märzwoche die meiste Zeit vornehm zurück, daher war auch ein sonntäglicher Cliff Walk an der Meeresküste mit etwas Sonne möglich. Lediglich der Tagesausflug nach Belfast war verwässert, was uns aber wenig ausmachte, denn die Hauptattraktion dort war das einmalige Titanic Museum. Die Fahrt entlang den mit Murals verzierten Peace Lines ließ die jüngere Geschichte des geteilten Staates auf eindrucksvolle Weise lebendig werden.

Mit den Gastfamilien waren unsere Schüler und Schülerinnen äußerst zufrieden; manche genossen sogar Zimmer mit Meerblick! Auch die Lehrerinnen der Sprachschule IHD lobte die Gruppe für ihr gutes B2 Niveau. Fieldwork-Aufgaben wurden gewissenhaft erledigt. Beispielsweise recherchierte ein Team zum Thema Sport vor Ort im Croke Park, der drittgrößten Arena Europas (86.000 Zuseher), ein hitziges Fußballspiel im Tallagh Stadion endete 6:1 für Shamrock Rovers gegen Derry City bei grausam niedrigen Temperaturen. Ein weiteres Team interviewte Mr Kirk Soodhalter, #Science-Slammer, ehemaliger Professor an der JKU und jetzt am berühmten Trinity College tätig – nachzuhören in unserer April-Sendung von HAKtuell!

Bildergalerie