Unsere Sportskanonen bei der Faustball – WM

Jana Pinsker, 5AK

Gleich drei Schülerinnen aus der 5AK und Michael Pree aus der 5 HTL haben heuer in den Sommerferien im internationalen Faustball ihr Bestes zeigen können und tolle Erfolge gefeiert.

Für die U18 WM in New Jersey (USA) waren Alina Rudlstorfer (Union Reichenthal) und Emilia Engleder (Union Compact Freistadt) bei den Damen nominiert, Michael Pree (Union Waldburg) schaffte den Sprung in den Burschenkader. Die beiden top Angreiferinnen zeigten eine sensationelle Performance und gewannen das kleine Finale gegen die Schweiz. Ganz ähnlich verlief das Turnier für das U18m Team. Nach einer sehr starken Vorstellung in der Vorrunde mussten auch sie sich im Halbfinale gegen Brasilien geschlagen geben und sich mit der Bronzemedaille begnügen. Somit kehrten die drei jeweils mit der Bronzemedaille wieder nach Hause zurück. Im Gegensatz dazu musste sich ihre Klassenkollegin Jana Pinsker (FBC ABAU Linz-Urfahr) als Teil des österreichischen Damennationalteams mit dem bitteren 4. Platz bei der Heim-WM in Linz zufriedengeben. „Das ist sehr schade, die Chance bei meiner ersten WM gleich im Finale spielen zu können, war zum Greifen nahe. Leider hat im entscheidenden Satz das Glück nicht für uns gespielt und auch beim Spiel um Platz 3 konnten wir den Vorrundensieg gegen Brasilien nicht wiederholen“, analysiert die 18-jährige Abwehrspielerin Jana Pinsker kritisch.

Doch der Erfolgshunger der drei Freundinnen, einmal ganz oben zu stehen, ist noch lange nicht gestillt und so blicken die Mädels schon jetzt zuversichtlich in die Zukunft. Denn gemeinsam einmal Weltmeister oder Europameister zu werden, wäre etwas ganz Besonderes.

Bildergalerie

Foto-Credit:
Manfred Lindorfer https://www.facebook.com/manfred.lindorfer
Wolfgang Benedik https://www.facebook.com/profile.php?id=100010928615958